Festwochenende: 100 Jahre Frauenwahlrecht. Frauenrechte sind nicht verhandelbar!

In Vorträgen, Wirkshops und Gesprächsrunden sowie mit kulturellen und öffentlichkeitswirksamen Events wollen wir gemeinsam mit anderen (queer)feministischen Initiativen und Organisationen den Fokus darauf richten, welche Rechte Frauen heute 100-Jahre-Frauenwahlrechtimmer noch verwehrt bleiben und wie wir sie erkämpfen können, in Deutschland, in Europa und weltweit.
Das Themenspektrum umfasst Gewaltfreiheit, Selbstbestimmung, Mutterschaft, Frauenkörper, Sexualität, Kinderwunsch, Gender Pay Gap, Rechte von in der DDR geschiedenen Frauen, Gender-Identität, Recht auf Abtreibung und vieles mehr.
Mehr Informationen erhalten Sie beim Klick auf die jeweilige Veranstaltung.

Es gibt die Möglichkeit Kombitickets für die beiden Veranstaltungen am Freitag ( 7 – 10 €) und für das gesamte Wochenende ( 15 – 20 €) zu erwerben.

Termine:

Freitag, 23.11.2018
19:00 Uhr: Sunna Huygen (Küsten): „HORIZONT, geschnitten oder am Stück“ – feministisches Kabarett
danach: FLTI*-Party mit DJane Schuchi (Weimar)

Samstag, 24.11.2018
13:00 – 17:30 Uhr: QueerFeministisches BarCamp
19:00 Uhr: Buchpräsentation & Diskussion: Annett Gröschner (Berlin): „Berolinas zornige Töchter. 50 Jahre Berliner Frauenbewegung“

Sonntag, 25.11.2018
14:00 – 16:00 Uhr: Stadtrundgang “Auf den Spuren starker Jenaer Frauen”
19:00 Uhr: Filmabend mit “Suffragette – Taten statt Worte” (2015)